Home » Dalherda » Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!

Für viele Christen ist die Feier der Osternacht ein ganz besonderes Erlebnis. Auch bei uns in Hettenhausen und Dalherda beginnen wir das Fest der Auferstehung Jesu alljährlich mit einem Osternachtsgottesdienst am Sonntag um 6:00 Uhr.

Corona geschuldet konnten wir die Osternacht in den letzten beiden Jahren nicht wie gewohnt feiern, deshalb freuen wir uns dieses Jahr ganz besonders, dass sie endlich wieder stattfinden konnte. Und zum ersten Mal seit sehr langer Zeit konnten wir am Gründonnerstag und Ostern das Abendmahl endlich wieder gemeinsam feiern; in Hettenhausen momentan noch etwas anders mit Weintrauben statt Wein und Traubensaft.

In dieser Nacht erinnern wir uns an die Nacht und das Dunkel des Nichts vor der Schöpfung. Wir erinnern uns an die Nacht und das Dunkel des Todes, der Jesus Christus verschlang. Wir erinnern uns an die Nacht und das Dunkel des Leides, das noch immer über dieser Erde liegt.

Aber wir erinnern uns auch an das erste Wort Gottes: „Es werde Licht. Und es ward Licht…“ Wir erinnern uns an das Licht des ersten Ostermorgens, an den Ruf der Boten Gottes: „Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!“ Und wir erinnern uns an das Licht der Zukunft Gottes, zu der wir unterwegs sind und an die wundervolle Verheißung, wie wir es in der Offenbarung des Johannes lesen.

Wenn das Licht der neuen Osterkerze in die dunkle Kirche gebracht und dann an alle verteilt wird, die Kirche nach und nach erhellt wird, wird die Botschaft von der Auferstehung Jesu ein Stück weit erfahrbar für alle. Auch auf die größte Finsternis folgt wieder Licht, der Tod ist nicht das Ende. Jesus hat den Tod besiegt.

Mit dieser frohen Zusage und dem österlichen Segen waren in Hettenhausen alle eingeladen zum Open-Air-Osterfrühstück vor der Kirche. Pandemiebedingt konnte es leider noch nicht wie in früheren Jahren im Martin-Luther-Haus stattfinden.

In Poppenhausen feierten wir das Osterfest mit einem Gottesdienst um 9:30 Uhr.

Um 10:30 Uhr fand dann der Familiengottesdienst in Hettenhausen statt, den die Kindergottesdienstkinder und das Kigo-Team mitgestalteten. Bei der anschließenden Ostereiersuche rund um die Kirche hatten die Kinder viel Spaß.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die bei der Gestaltung der Gottesdienste sowie bei der Ausrichtung des Osterfrühstücks mitgewirkt haben, sei es durch tatkräftige Unterstützung oder durch Spenden!

 

 

 

Eine Info zum Schluss: In unserer Gemeinde sind, wie alle wissen, insgesamt drei Predigtstellen zu bedienen. An „normalen“ Sonntagen ist das relativ leicht zu handhaben durch die versetzten Gottesdienstzeiten, an besonderen Feiertagen wie Ostern gestaltet es sich dagegen etwas schwieriger. Außerdem stellten wir fest, dass der Zuspruch zu den angebotenen Gottesdiensten an Ostern in unserer Gemeinde unterschiedlich war; manche waren relativ schlecht frequentiert, andere besser.

Daher hat nun der Kirchenvorstand beschlossen, dass wir uns ab dem kommenden Jahr vorerst abwechseln: In einem Jahr wird in Hettenhausen die Osternacht gefeiert und in Dalherda der Familiengottesdienst (in 2023); im darauffolgenden Jahr (2024) dann andersrum. Wir hoffen natürlich, dass sich ALLE Gemeindeglieder angesprochen fühlen, den jeweiligen Gottesdienst zu besuchen, egal ob der dann in der „eigenen Dorfkirche“ stattfindet oder im Nachbardorf. Wir erhoffen uns davon einerseits eine Entlastung unserer Liturgen in der arbeitsintensiven Karwoche bzw. an den Osterfeiertagen, andererseits wollen wir damit einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Gemeinde nach der Fusion noch mehr zusammenwächst.

 

Ostern 2022 Familiengottesdienst

 

 

(mf)