Home » Feier-/Festtage » Pfingstfest 2020 mit Verabschiedung von Pfr. Gottfried Müller

Pfingsten – der Geburtstag der Kirche. Eigentlich ein Festgottesdienst, den wir hier in Hettenhausen mit viel Freude und alle 2 Jahre mit dem Gemeindefest im Anschluss feiern. In diesem Jahr jedoch haben wir etwas anders gefeiert als sonst. In der unter Corona-Bedingungen gut besetzten Kirche haben wir unseren Gemeindepfarrer Gottfried Müller aus seinem Amt verabschiedet.

Zu Beginn des Gottesdienstes zogen Pfarrer Müller und Dekan Bengt Seeberg zu den Klängen eines Bläser-Quartetts in die Kirche ein. Martin Schleicher begrüßte Familie Müller, Dekan Seeberg, die Vertreter der Vereine und der Kirchengemeinde Dalherda-Poppenhausen sowie alle, die den Verabschiedungs-Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrer Müller feiern wollten.

Im Gebet und auch in der Ansprache bat Pfarrer Müller um den Heiligen Geist; dass er sowohl uns als Gemeinde als auch ihn und seine Familie auf den neu eingeschlagenen Wegen begleiten möge.

In seiner Ansprache teilte Dekan Seeberg der Gemeinde mit, dass die Vakanz bis zum 31.10.2020 andauern wird. In dieser Zeit ist als Vertretung Pfarrer Maximilian Weber-Weigelt von der Kirchengemeinde Bieberstein-Dipperz unser Ansprechpartner. Ab dem 1.11.2020 wird das Pfarrhaus wieder neu besetzt sein.

Dekan Seeberg verabschiedete mit Pfarrer Müller nicht nur einen Gemeindepfarrer, der stets ein offenes Ohr für seine Gemeindeglieder hatte und, wenn nötig, mit Hilfe, Rat und Tat zu Seite stand. Er verabschiedete auch eine Familie, die in den letzten 6 Jahren hier Mitglied im Gemeindegeschehen war, Beziehungen und Freundschaften geknüpft hatte. Wie schön, dass es Familie Müller nicht in die weite Ferne verschlägt, sondern nur ein paar Kilometer weiter nach Gersfeld. So kann die eine oder andere Freunschaft sicher weiterhin gepflegt werden.

Nach den Grußworten des Kirchenvorstands, des Ortsbeirats, der Vertretung der Vereine, der Kirchengemeinde Gersfeld und der Stadt Gersfeld haben wir die Kirche durch den Seitenausgang verlassen. Hier gab es noch kurz Gelegenheit – natürlich unter Einhaltung der entsprechenden Hygieneregeln – ein paar Worte zu wechseln.

Lieber Herr Müller, wir wünschen Ihnen für die Zukunft und Ihre weitere berufliche Laufbahn alles Gute und Gottes Segen. Vielleicht dürfen wir Sie ja ab und zu in Ihrer neuen Funktion als Vertretungspfarrer im Kirchenkreis Fulda in unserer Kirche willkommen heißen.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Bläser-Quartett Ingo Helfrich, Patrik Hillenbrand, Matthias Mück und Uwe Schüßler, Toni Will am E-Piano und Verena Gass für den Gesang. Sie haben in dieser besonderen Zeit aus dem Gottesdienst etwas ganz Besonderes gemacht.

 

(bl)

 

 

 

Fuldaer Zeitung 05.06.2020